Dampfbad

Beim Dampfbad handelt es sich um eine feuchte Warmluftsauna. Sauniert wird bei einer Temperatur von ca. 48°C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von ca. 100%.

Die feuchte Wärme ist gleichzeitig kraftvoll und weich. Sie entkrampft und entspannt, sie lindert und beugt vor, sie reinigt und pflegt.

 

Richtig Dampfbaden:

  • vor jedem Dampfbad gründlich duschen, abseifen und sorgfältig abtrocknen.
  • die Aufenthaltsdauer im Dampfbad sollte maximal 15 Minuten betragen.
  • kein "Abschrecken" mit eiskaltem Wasser, sondern eine lauwarme Dusche und ein langsames Abkühlen an der Frischluft.

 

Die Wirkungen des Dampfbades auf Ihren Organismus:


Atemwege

Dampf befreit von innen: Inhalieren Sie tief den feinen Wasserdampf. Ihre Atemwege werden befeuchtet, der Dampf wirkt schleimlösend und unterstützt den Heilungsprozess bei Husten, Heiserkeit, Heuschnupfen, Bronchitis und chronischen Entzündungen der Nasen-, Neben-, Kiefer- und Stirnhöhlen.

 

Entspannung

Die feuchte wärme vergrößert die Elastizität von Bindegwebe und Muskulatur. Sie hat eine schmerzlindernde und entkrampfende Wirkung auf angespannte und verkrampfte Muskeln. Auch leichte rheumatische Erkrankungen werden gelindert, die Gelenk- und Muskelmobilität wird erhöht.

 

Anregung des Zellstoffwechsels

Das Verweilen in der Wärme regt den Zellstoffwechsel im Körper an. Die Blutgefäße erweitern sich und sorgen für eine bessere Durchblutung. Dem Körper wird mehr Sauerstoff zugeführt. Die Haut wird durch die Öffnung der Poren gereinigt.

 

Die Seele

Dampf entspannt, massiert Körper und Seele. Sie spüren, wie das feuchtwarme Klima Ihre Psyche entspannt und angestaute Aggressionen löst. Sie fühlen sich in der dampfenden Wärme geborgen und verwöhnt.

 

Kontakt:

Landhaus-Sauna
Bührener Tannen GmbH
Garreler Weg 125
49661 Cloppenburg
Tel. 04471/930200
info@landhaus-sauna.de